Am Sonntag, den 07. Mai 2017 fand in Dreistetten die gemeinsame Florianifeier der Feuerwehren Dreistetten und Markt Piesting statt. In Begleitung des Musikvereins Markt Piesting marschierten die beiden Feuerwehren vom sogenannten „Sauzipf“ in die Pfarrkirche, wo die Hl. Messe in Gedenken an den Heiligen Florian gefeiert wurde. Im Anschluss fand im Pfarrhof Dreistetten ein kurzer Festakt mit Ansprachen und Ehrungen statt.



In diesem Zuge leiteten Gregor Braimeier, Kilian Gruber, Nikita Hauer, Philipp Hofmann und Niklas Krenn von der Feuerwehr Dreistetten sowie Noah Franklin, André Reininger und Alexander Vojnic von der Feuerwehr Markt Piesting das Jugendversprechen, Timon Hauer und Moritz Schellmann leisteten die Gelöbnisformel und Martin Schaffrian wurde zum Feuerwehrtechniker ernannt und Markus Eisner erhielt für verdienstvolle Tätigkeiten um das Feuerwehrwesen das Verdienstzeichen 3. Klasse in Bronze des NÖ Landesfeuerwehrverbandes.

Am 1. April lud die FF Matzendorf zum Wissenstest auf Bezirksebene ein. Rund 250 begeisterte Jugendfeuerwehrmädchen und Buben aus dem Bezirk Wiener Neustadt folgten dieser Einladung und genossen einen wunderschönen Bewerbstag. Die Feuerwehrjugend der FF Dreistetten hat dort das Abzeichen Wissenstest (Bronze u. Silber) und Wissenstestspiel (Bronze u. Silber) erfolgreich absolvieren können.  Rund einen Monat haben wir fleißig darauf hingearbeitet um alle Punkte abzuarbeiten die erforderlich sind um das Abzeichen zu erlangen. Da dies ein Einzelbewerb ist mussten alle Jugendlichen folgendes wissen um zu bestehen: Die Organisation der Feuerwehr, das Verhalten in Notfällen, div. Geräte erkennen und erklären, Sonderfahrzeuge und der Umgang mit einem Feuerlöscher. Als kleine Belohnung wurden die Kinder vom Bürgermeister im Anschluss auf ein Eis eingeladen.

Zahlreiche Unfälle bei  dichtem Schneetreiben mit einer verletzen Person!

Am Mittwoch dem 19.04 wurde die FF Dreistetten zu insgesamt 7 Unfällen alarmiert, des Weiteren mussten noch zahlreiche Fahrzeuge abgeschleppt werden. Am Vormittag wurden wir zum ersten Einsatz um 09:35 Uhr alarmiert. Durch die erschwerte Einsatzlage wurde durch den Einsatzleiter die LH87 gesperrt und das Kranfahrzeug der FF Markt Piesting angefordert. Nach rund 1,5 Stunden konnte dieser Einsatz beendet werden.
Aufgrund des anhaltenden starken Schneetreibens verschlechterte sich die Situation zunehmend!
Der nächste Alarm kam um 15:02 Uhr. Fahrzeugbergung auf der L4069. Auch hier musste die Straße vorrübergehend gesperrt und das Kranfahrzeug der FF Markt Piesting nachalarmiert werden, da durch die Wucht des Aufpralles die Vorderachse abgerissen wurde. Der Fahrer wurde bei dem Unfall  verletzt und ins LKH Wr. Neustadt gebracht. Nach rund 1,5 Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.
In den frühen Abendstunden  hatten wir dann alle Hände voll zu tun. Fast Zeitgleich wurden wir zu 5 Fahrzeugbergungen alarmiert. Durch die winterlichen Fahrbedingungen und der zahlreich schon umgesteckten Reifen (Sommerreifen) blieben viele Fahrzeuge hängen bzw. rutschten in den Straßengraben! Die Fahrzeuge  mussten von der Straße entfernt werden, um den Verkehr aufrecht zu erhalten! Gegen 22:00 Uhr konnten alle Einsätze abgearbeitet werden. Am 20.04.17 kam es in den frühen Morgenstunden erneut zu einer Fahrzeugbergung auf der LH87. Auch hier galt es hängen gebliebene Fahrzeuge zu Bergen.

Am Samstag, dem 04.03.16, suchte ein junges Pärchen aus Baden ein ruhiges Plätzchen in einem Waldstück. Da sich auf dem Hauptweg zu viele Spaziergänger aufhielten bogen sie in einen Seitenweg ein. Da es bereits finster und der Weg immer schmäler wurde konnte der Lenker sein Fahrzeug nicht mehr wenden und fuhr in ein immer steiler werdendes Gelände. Nach rund 350 Metern war dann endgültig Schluss. Der PKW rutschte über eine steile Böschung und krachte mit dem Heck gegen einen Baum. Der herbeigerufene ÖAMTC konnte dem Pärchen nicht helfen und so wurde um 20:08 Uhr die Feuerwehr Dreistetten zur Fahrzeugbergung alarmiert. Da auch für die Einsatzfahrzeuge der Weg zu schmal war, wurde ein Traktor mit Seilwinde zur Unfallstelle nachbeordert. Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz mit einem Schmunzeln der Einsatzkräfte im Gesicht beendet werden. Das Pärchen konnte im Anschluss die Fahrt mit einem leicht beschädigten Fahrzeug antreten.

Am 04.03.2017 fand in Tulln der 60igste Bewerb für das Feuerwehr Funkleistungsabzeichen in Gold statt. Drei unserer Kameraden: Michael Steinbrecher, Stefan Karl und Robert Geir nahmen die Herausforderung an und absolvierten den sechs gängigen Stationsbetrieb mit Bravour.
Die Feuerwehr Dreistetten gratuliert den frischgebackenen Absolventen.

Bereits zum zweiten Mal im diesem Jahr wurde die Feuerwehr Dreistetten zu einer Fahrzeugbergung am Dundlerinweg alarmiert. Ein Vertreter aus Korneuburg wollte eigentlich ins Rehabzentrum Felbring vertraute jedoch seinem Navi (der Weg dient ausschließlich als Forstweg und ist auch so gekennzeichnet) und rutschte auf nicht Schneegeräumter Fahrbahn in den seitlich gelegenen Graben. Selbstversuche sich zu befreien blieben ergebnislos. Die Feuerwehr barg das Fahrzeug und der Lenker konnte nach rund 30 min seine Fahrt am richtigen Weg fortsetzen.


Einsatzmeldesystem

Wettermeldungen
der ZAMG

Wettermeldungen
der Unwetterzentrale

Zitherwirt Dreistetten

Domains kaufen bei auf.co.at

 

Copyright © 2014. Design by FF-Dreistetten