Am Samstag, den 19. Juni 2021 wurden die Feuerwehren Matzendorf, Hölles, Sollenau, Felixdorf und Wiener Neustadt um 07:35 Uhr zu einem Brand eines Gewerbebetriebes in Matzendorf alarmiert. Gegen 08:15 Uhr erfolgte die Nachalarmierung der Feuerwehren Dreistetten, Markt Piesting, Bad Fischau, Brunn/Schneebergbahn, Wöllersdorf, Steinabrückl und Theresienfeld. In unmittelbarer Nähe des Feuerwehrhauses Matzendorf kam es aus ungeklärter Ursache zum Brand einer Lagerhalle einer Lackiererei. Die darin gelagerten Farben und Lacke hatten eine massive Rauchentwicklung zur Folge. Die Brandbekämpfung wurde durch mehrere Atemschutztrupps sowie von einem Hubrettungsgerät aus durchgeführt. Insgesamt forderte dieser Brand 13 Feuerwehren mit rund 20 Fahrzeugen und knapp 170 Mitglieder.

Am selben Tag mussten wurden wir noch zu einem vermutlichen Waldbrand sowie zu einer Brandsicherheitswache und zur Sicherstellung der Wasserversorgung im Ortsgebiet ausrücken. Gegen 03.00 Uhr konnte die eingesetzte Mannschaft nach einem schweißtreibenden und harten Arbeitstag wieder einrücken. 

Am Mo. dem 31.05.21 wurde die Feuerwehr Dreistetten telefonisch um 22:10 Uhr zu einem Kleinbrand in die Haltergasse gerufen. Ein junger Mann nahm, vor dem zu Bett gehen starken Brandgeruch war. Beim Nachschauhalten entdeckte er bei seiner Nachbarin einen in Brand stehenden Komposthaufen und alarmierte den Kommandanten. Nach der Brandbekämpfung mittels TLF wurde der Komposthaufen zerteilt und restliche Glutnester abgelöscht. Nach rund einer Stunde konnten die eingesetzte Mannschaft wieder einrücken. Nicht fachgerecht abgelöschte Asche führte zu diesem Brand.         

Am Donnerstag, den 25. Februar 2021 wurde die Feuerwehr Dreistetten um 09:30 Uhr zu einer Lkw-Bergung in die Siedlung Baumgarten alarmiert. Ein Müllfahrzeug kam beim Ausbiegen aus einer Seitenstraße mit dem Heck über die Böschung und rutschte diese in Folge dessen hinab, wobei der Lkw in einer extremen Schieflage stecken blieb. Das Schwerfahrzeug wurde vorerst durch Tank Dreistetten gesichert Nach der Absicherung wurde durch den Einsatzleiter OBI Siegfried Hauer die Feuerwehr Markt Piesting sowie die Feuerwehr Wiener Neustadt mit dem 50t Kranfahrzeug nachalarmiert. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr Markt Piesting wurde der Lkw durch zwei Seilwinden weitergesichert und anschließend mit diesen unter Anleitung von BSB Horejs von der Feuerwehr Wiener Neustadt wieder zurück auf die Straße gezogen. Ein Einsatz des mitalarmierten Kranfahrzeuges der Feuerwehr Wiener Neustadt war nicht erforderlich.

 

Im Einsatz standen bis 11:50 Uhr

Feuerwehr Dreistetten mit KDTF, TLFA2000, MTFA und 6 Mann

Feuerwehr Markt Piesting mit TLFA2000, VF-Kran und 2 Mann

Feuerwehr Wiener Neustadt mit KDO, Last 3, 50t-Kran und 7 Mann

 

Am 16.02.21 wurde die Feuerwehr Dreistetten um 08:20 Uhr telefonisch zu einer Fahrzeugbergung auf die Fischauerstraße alarmiert! Auf Schneeglatter Fahrbahn verlor eine Lenkerin die Herrschaft über ihr Fahrzeug und rutschte Infolge in den Straßengraben. Die Feuerwehr barg das leicht beschädigte Fahrzeug mittels Tankwagen. Im Anschluss konnte die Lenkerin ihre Fahrt fortsetzen.   

 

Am Sonntag, den 14. Februar 2021 wurden die Feuerwehren Markt Piesting und Dreistetten um 05:39 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit dem Hinweis „Pkw im Graben, 1 Person eingeklemmt“ auf die B21 in Fahrtrichtung Wiener Neustadt kurz nach dem Feuerwehrhaus alarmiert. Nach der Ausfahrt der ersten beiden Fahrzeuge stellte sich jedoch heraus, dass der Unfallort bei der Dreistettener-Kreuzung lag und keine Person eingeklemmt war. Ein von Dreistetten kommender Pkw-Lenker fuhr aus unbekannter Ursache von der L87 über den bei der Dreistettener-Kreuzung befindlichen Parkplatz, stürzte an dessen Ende über die Böschung und blieb dort im Graben stecken. Das Fahrzeug konnte mittels Seilwinde geborgen und anschließend am Parkplatz gesichert abgestellt werden. Die Feuerwehr Dreistetten konnte nach kurzer Zeit wieder einrücken.

Im Einsatz standen bis 06:34 Uhr:

Feuerwehr Markt Piesting mit KDTF, RLFA, TLFA und 19 Mann (7 Mann Reserve im Feuerwehrhaus) Feuerwehr Dreistetten mit KDTF, TLFA, MTFA und 13 Mann (eingerückt um 05:59 Uhr) Rotes Kreuz mit einem Rettungswagen und 2 Sanitäter*Innen Polizeiinspektion Wöllersdorf mit einem Streifenwagen und 2 Beamt*Innen

Am frühen Morgen des 18.01.21 kam ein Lenker auf Eisglatter Fahrbahn ins Schleudern und rutschte in Folge in den Straßengraben. Die telefonisch alarmierte Feuerwehr barg das Fahrzeug und der Lenker konnte seine Fahrt wieder aufnehmen.

Am Sa. dem 23.01.21 wurde gegen 20:15 Uhr der Kommandant von der BAZ abermals telefonisch zu einer Fahrzeugbergung auf die LH87 beordert. Eine Lenkerin aus Wr. Neustadt verlor bei einem missglückten Ausparkmanöver die Kontrolle über ihr Fahrzeug, rutschte in Folge über eine steile Böschung und kam nach rund 20 Meter bei einem Wildzaun zum Stehen. Die Feuerwehr barg das Fahrzeug mittels Seilwinde. Für die Dauer des Einsatzes musste die Landesstraße gesperrt werden.  


Einsatzmeldesystem

Wettermeldungen
der ZAMG

Wettermeldungen
der Unwetterzentrale

Zitherwirt Dreistetten

Domains kaufen bei auf.co.at

 

Copyright © 2014. Design by FF-Dreistetten